Tag 14: Die Strände und Buchten der Bretagne

0
(0)
Felder mit Artischocken in der Bretagne
Felder mit Artischocken in der Bretagne

Wir haben gestern einen sehr ruhigen Tag verbracht. Nach dem Ausflug nach Roscoff, wo wir wieder mal keinen schönen Parkplatz gefunden haben, war der Rest des Tages und die Nacht sehr ruhig. Ziel für heute: der westlichste Punkt unserer Bretagne-Reise und einer der westlichsten Stellen von Festland-Frankreich.

Es tröpfelt ein wenig, als wir in der Nähe der Ortschaften Cléder und Plouescat an riesigen Feldern mit Artischocken vorbeifahren.

Die Felsenbucht bei Brignogan-Plage

Auf gut Glück fahren wir beim Ort Brignogan-Plage in Richtung Wasser und treffen auf einen Parkplatz mit Zugang zum Strand direkt neben einem Campingplatz. Was wir entdecken ist eine schöne Bucht mit Hafen und wenig Trubel, bis auf eine Jugendgruppe, die sich bei einer Segelschule auf ihren Ausflug vorbereiten. Als wir weiter weg vom Sandstrand wandern verwandelt sich die liebliche Bucht plötzlich zu einer Felsbrocken-Landschaft. Riesige Steine türmen sich aufeinander und laden ein zum Klettern. Zum Glück habe ich Schuhe mit gutem Profil an und  rutsche nicht ab. Der poröse Granit gibt außerdem guten Halt. So verbringen wir bestimmt eine Stunde oder mehr beim herumwandern und genießen die Aussicht.

 

Lilia und der höchste Leuchtturm Europas

Die Bucht bei Lilia - Leuchtturm Île Vierge
Die Bucht bei Lilia – Leuchtturm Île Vierge

Auf der weitere Tour an der Westküste der nördlichen Bretagne entlang entdecken wir kurze Zeit später einen sehr prägnanten Leuchtturm. Da wir immer auf der Suche nach schönen Plätzen an der Küste sind, ändern wir die Fahrt aufs gerade Wohl hin in Richtung Leuchtturm. Nicht ganz einfach, auf Sicht zu fahren und das Ziel gerade in den kleinen Städtchen nicht aus den Augen zu verlieren, aber wir schaffen es und landen auf einem Parkplatz direkt am Wasser. Mittlerweile ist die Temperatur auch gestiegen und die Sonne kommt zwischen den Wolken durch. Wir sind am Strand in der Nähe der Stadt Lilia (nächste größere Stadt ist Plouguerneau) und der Leuchtturm ist tatsächlich nicht am Festland, sondern auf einer vorgelagerten Insel namens Île Vierge.

Die Badebucht bei Porspoder

Nach diesem Spaß mit nassen Hosenbeinen reisen wir weiter auf der Suche nach Traumbuchten der Bretagne und werden bald wieder fündig. Das macht die Bretagne hier oben so schön und spannend. Hier reiht sich eine schöne Bucht an die andere – und das wird so weitergehen. Über Lanilis, Trégnolou und Ploudalmézeau erreichen wir die Westküste der Bretagne bei der Stadt Porspoder. Wir befinden uns bereits im Arrondissement von Brest, also schon weit im Westen.

Die kleine Bucht mit Sandstrand ist eingebettet in die typische Felsenlandschaft der Gegend hier. Einige wenige Leute sind hier und nutzen den Strand zum Baden. Als wir dort sind, ist nicht so viel los, aber ich kann mir vorstellen, dass hier in der Hochsaison viele Autos direkt am Wasser parken und man mit dem Wohnmobil nicht so entspannt vorfahren kann. Wir spazieren eine ganze Zeit durch die Hügel der Küste und genießen die Natur und das schöne Wetter.

Lampaul-Plouarzel – die westlichste Stelle unserer Reise

Wohnmobil Stellplatz Bretagne bei Lampaul-Plouarzel
Wohnmobil Stellplatz Bretagne bei Lampaul-Plouarzel

So langsam nähern wir uns dem Zeitfenster fürs Suchen eines Übernachtungsplatzes. Ein Stückchen südlicher haben wir per App einen Stellplatz direkt am Meer ausgemacht. Als wir eine halbe Stunde später durch den Ort Laumpol-Plouarzel fahren, fahren wir die kurze Strecke weiter in Richtung Stellplatz. Was für ein schöner Ausblick.

Kurz nach unserer Ankunft kommt der freundliche Platzwart mit seinem Assistenten vorbei und kassiert die Gebühr für den Stellplatz. Selten, dass man so viele schöne Buchten und Strände auf so wenig Kilometern entdecken kann. Das ist die Bretagne!

Freut euch auf den nächsten Artikel! Dann fahren wir durch Brest und weiter in den Süden auf die Halbinsel von Crozon.

Lust auf die Bretagne bekommen?

Wir haben 10 Highlights für euch vorbereitet. Schaut mal rein in unseren Reiseratgeber Bretagne Wohnmobil.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

1 Kommentar zu „Tag 14: Die Strände und Buchten der Bretagne“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen